Unsere Schöpfungsleitlinien

In der Kirchenvorstandssitzung vom 27.07.2022 wurden diese Schöpfungsleitlinien der evang.-luth. Kirchengemeinde "Zum guten Hirten" in Dörfles-Esbach beschlossen:

Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und bewahre. (Mose 2,15)
Gott der Herr hat uns seine Schöpfung, in der wir mit vielen weiteren Geschöpfen leben dürfen, zum Geschenk gemacht. Unser Glaube lässt uns dieses Geschenk dankbar annehmen. Wir als Kirche „Zum guten Hirten“ in Dörfles-Esbach verpflichten uns, den Umgang mit Gottes Gaben so nachhaltig zu gestalten, dass es auch zukünftigen Geschöpfen möglich ist, an diesem Geschenk teilzuhaben.

Für unsere Kirchengemeinde bedeutet das:

Wir gehen mit den uns geschenkten Ressourcen sparsam und verantwortungsbewusst um. Wir wollen den Verbrauch von Energie, Wasser und Material reduzieren, um die Umwelt zu schonen.

Unser Bestreben ist eine kontinuierliche Verbesserung unseres Umweltverhaltens. Wir halten die geltenden Vorschriften ein und dokumentieren unsere Bemühungen und Fortschritte.

Wir setzen uns für gesunde Lebensräume ein. Unsere Gebäude und Grundstücke sollen das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und ihren Bedürfnissen fördern.

Wir alle sind Teil einer Gemeinschaft in unserer Gemeinde. Wir tauschen unsere Erfahrungen zu Umwelt und Nachhaltigkeit mit anderen aus, um uns zu vernetzen und andere zum Mitmachen anzuregen.

Unser Handeln soll nicht zu Lasten anderer gehen und dem Frieden dienen. Es soll sich mit den Bedürfnissen aller Menschen, Lebensräume und künftigen Generationen vereinbaren lassen.

Wir machen Schöpfungsverantwortung ganz bewusst zum Thema in unseren Gruppen und Kreisen, sowie bei Veranstaltungen in unserer kirchlichen Arbeit.

Wir bevorzugen nach Möglichkeit Produkte, Materialien und Lebensmittel aus unserer Region, oder solche, die fair gehandelt und in jedem Fall umweltverträglich sind.

 

Tags: Grüner Gockel, Schöpfungsleitlinien der Kirchengemeinde Dörfles-Esbach

Drucken